Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Rehabilitationseinrichtung

Sie lesen in Leichter Sprache.
Ein Computer hat diesen Text in
Leichte Sprache übertragen.
In den Texten können noch Fehler sein.
Momentan testen wir die Übersetzungen noch.
Wir freuen uns über Ihre Meinung.

Rehabilitations-Einrichtung

Es gibt verschiedene Einrichtungen.

Die Menschen können dort Hilfe bekommen.

Die Einrichtungen heißen: Rehabilitations-Einrichtungen.

Sie können wieder gut in der Gesellschaft mitmachen.

Die Menschen können zum Beispiel:

  • in einer Reha-Klinik sein.

Das ist eine Rehabilitations-Einrichtung.

Die Menschen können zum Beispiel:

  • Hilfe bekommen für ihre Gesundheit.
  • Hilfe bekommen für die Schule.
  • Hilfe bekommen für ihren Beruf.
  • Hilfe bekommen für andere Sachen im Leben.

Rehabilitationseinrichtungen und Rehabilitationsdienste führen Leistungen zur Teilhabe aus. Es kann sich um eigene Einrichtungen und Dienste der Rehabilitationsträger oder um sogenannte Vertragseinrichtungen handeln. Einrichtungen und Dienste können stationär, ambulant oder mobil sein mit Angeboten im medizinischen, schulischen, beruflichen oder sozialen Bereich.

Zu den Rehabilitationseinrichtungen gehören insbesondere Einrichtungen der medizinischen Rehabilitation (beispielsweise Reha-Kliniken) und Einrichtungen zur beruflichen Rehabilitation (beispielsweise Berufsförderungswerke (BFW), Berufsbildungswerke (BBW), Berufliche Trainingszentren (BTZ), Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) sowie Einrichtungen zur Ausführung von Leistungen zur Sozialen Teilhabe (beispielsweise heilpädagogische Einrichtungen).

In Einrichtungen zur beruflichen Rehabilitation, wie den BBW und BFW, erhalten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA) wie beispielsweise Umschulungen, Berufsvorbereitungslehrgänge, außerbetriebliche Ausbildungenberufliche Anpassungen oder Weiterbildungen.

(ml) 2017