Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Berufsorientierung

Sie lesen in Leichter Sprache.
Ein Computer hat diesen Text in
Leichte Sprache übertragen.
In den Texten können noch Fehler sein.
Momentan testen wir die Übersetzungen noch.
Wir freuen uns über Ihre Meinung.

Berufs-Orientierung

Die Schüler und Schülerinnen wollen irgendwann einen Beruf haben.

Die Schüler und Schülerinnen sollen sich gut vorbereiten.

Das nennt man dann: Berufs-Orientierung.

Das ist ab der 7. oder 8. Klasse möglich.

Die Schüler und Schülerinnen probieren verschiedene Sachen aus.

Zum Beispiel:

  • Was kann ich gut?
  • Was interessiert mich?
  • Was will ich machen?
  • Was kann ich gut machen?
  • Wie ist der Arbeits-Platz von meinem Traum-Job?
  • Wie komme ich zu meinem Traum-Job?

Die Bundes-Agentur für Arbeit hilft bei der Berufs-Orientierung.

Die Bundes-Agentur für Arbeit hilft auch bei der Suche nach einem Job.

Als Berufsorientierung wird die Phase bezeichnet, in der sich Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 oder 8 auf ihre Berufswahl vorbereiten. Während der Berufsorientierung können sie ihre Talente, Interessen und Berufswünsche praktisch ausprobieren, sich mit den eigenen Kompetenzen auseinandersetzen, die Anforderungen der Arbeitswelt sowie einzelne Berufsbilder kennenlernen und eigene Berufswege planen.

Unterstützung bei der Berufsorientierung durch die BA

Unterstützung bei der Berufsorientierung ist auch eine Aufgabe der Bundesagentur für Arbeit im Rahmen ihrer Berufsberatung und Arbeitsvermittlung. Dabei soll sie umfassend Auskunft und Rat geben zu Fragen der Berufswahl, über Berufe und ihre Anforderungen und Aussichten, über die Wege und die Förderung der beruflichen Bildung sowie über Trends in den Betrieben, Verwaltungen und auf dem Arbeitsmarkt. Beim Übergang von der Schule in die Berufsausbildung kann die Agentur für Arbeit Jugendliche durch gezielte Berufsorientierungsmaßnahmen besonders fördern. Sie kann dabei auch in den Schulen mit dem Integrationsfachdienst zusammen arbeiten.

(ml) 2018