Inhalt

in Adressen blättern

  • Kontakt

Adressangaben

KOBRA - Koordinierungs- und Beratungsstelle für Frauen mit Behinderungen in Rheinland-Pfalz

Rheinallee 79-81


55118 Mainz


Rheinland-Pfalz


Telefon:
06131 14674-3

Telefax:
06131 14674-440

E-Mail:

Homepage:

Weitere Informationen

Informationen über Netzwerke und Koordinierungsstellen für behinderte Frauen erhalten Sie auch
über die Homepage von Weibernetz e.V.

Informationen




Eigendarstellung / Auszug:



KOBRA unterstützt Mädchen und Frauen mit Behinderung oder chronischer Krankheit unabhängig von ihrer Behinderungsart und Behinderungsschwere, ihrem Alter, ihrer Lebenssituation oder ihrer Bildung. In Einzelfällen bietet KOBRA auch Beratung oder Veranstaltungen für Angehörige behinderter Menschen und für Fachkräfte zum Themenbereich 'Frauen mit Behinderung' an. Als politische Interessensvertretung behinderter Frauen ist eine weitere Zielgruppe unserer Arbeit die breite Öffentlichkeit sowie Politiker/innen und politische Gremien auf Landes- sowie kommunaler Ebene.

Ziele

Frauen mit Behinderung müssen - im Vergleich zu behinderten Männern und auch im Vergleich zu nichtbehinderten Frauen - in vielerlei Hinsicht mit erschwerten Lebensbedingungen zurechtkommen: Ob das unsere Abweichung vom herrschenden Schönheitsideal ist oder unsere schlechteren Chancen in Arbeit und Ausbildung oder dass wir typisch weibliche Lebensentwürfe wie Mutter- oder Hausfrausein nur unter großem Energieaufwand verwirklichen können. Einige behinderte Frauen machen auch Erfahrungen mit Gewalt. Daher ist es das Ziel von KOBRA Frauen mit Behinderung bei der Gestaltung eines selbstbestimmten Lebens zu unterstützen. Seit Dezember 1999 beziehen wir verstärkt den Bereich 'Arbeit/Beruf' in unsere Angebote mit ein.

Beratung

Bei KOBRA haben Frauen mit Behinderung die Möglichkeit, von selbst behinderten Beraterinnen (Peer Counseling Beraterinnen) zu ihren individuellen Anliegen beraten zu werden und individuelle Hilfestellungen in Fragen einer selbstbestimmten Lebensgestaltung zu erhalten. Neben der Beratung in der Mainzer Beratungsstelle bietet KOBRA spezielle aufsuchende Beratungs- und Unterstützungsangebote für Frauen mit Behinderung, die in Einrichtungen der Behindertenhilfe leben und/oder arbeiten.

Veranstaltungen/Kurse/Gruppen

KOBRA organisiert vielseitige Kurse und Veranstaltungen, die sich an der Lebensrealität behinderter Frauen orientieren. Unter anderem führen wir Kurse zum Peer Counseling, Selbstverteidigung und Bewerbungstraining durch. Derzeit bietet KOBRA außerdem Gruppen für behinderte Mädchen sowie Gruppen für Frauen mit Behinderung an. Wir führen Fachtagungen und Informationsveranstaltungen zu Themen von behinderten Frauen durch.

Koordination

KOBRA möchte Frauen mit Behinderung miteinander in Kontakt bringen sowie behinderten Frauen Informationen über an ihren Bedürfnissen orientierte und zugängliche, frauenspezifische Angebote in Rheinland-Pfalz an die Hand geben. Diesbezüglich recherchieren wir, welche anderen Gruppen, Aktivitäten und Angebote in Rheinland-Pfalz von behinderten Frauen durchgeführt werden und welche generellen Hilfsangebote (z. B. Notrufe, Frauenhäuser, Praxen von Therapeutinnen usw.) für behinderte Frauen erreichbar, barrierefrei und interessant sind. Wir vertreten bei Bedarf die Interessen behinderter Frauen in verschiedenen Gremien auf Landes- und kommunaler Ebene.






Referenznummer:

R/AD36795


Weitere Informationen

Adressgruppen:
  • Behinderungsübergreifende Interessenvertretung /
  • Behörden, Organisationen, Anlaufstellen /
  • Netzwerk behinderter Frauen /
  • Netzwerke behinderter Frauen /
  • Peer Counseling

Schlagworte:
  • Behindertenpolitik /
  • Beratung /
  • Beratungsstelle /
  • Frau /
  • Gleichstellung /
  • Interessenvertretung /
  • Mädchen /
  • Netzwerk /
  • Peer Counseling /
  • Politik /
  • selbstbestimmtes Leben /
  • Selbsthilfe /
  • Verein


Informationsstand: 18.01.2018